Theilheim

Theilheim ist ein Vorort Würzburgs. Es schmiegt sich in das Tal des Jakobsbach, welches das südliche Maindreieck in West-Ost-Richtung durchschneidet. Umgeben von Wäldern, Feldern und Weinbergen ist Theilheim ein typisch weinfränkisches Naturerlebnis.

Wein aus Theilheim wurde erstmals 1098 erwähnt. In der Nachkriegszeit geriet der Weinbau etwas in Vergessenheit. Von ehemals ca. 60 ha wurden lediglich noch etwa 5 ha bewirtschaftet. Heute sind es wieder 27 ha. Diese Entwicklung hat aus heutiger Sicht aber einen sehr wertvollen Vorteil. Die Flurbereinigungen der 70er Jahre gingen spurlos an den Weinbergslagen in Theilheim vorbei.

Die nicht flurbereinigte Weinbergslage "Theilheimer Altenberg" mit seinen Steinrutschen, Steinriegeln, Hecken, Trockenmauern und dem informativen Weinwanderweg ist ein gelungenes Beispie dafür, dass traditioneller Weinanbau, Ökologie und Fremdenverkehr sich sehr gut ergänzen können. Erkunden Sie die Theilheimer Fluren und entdecken Sie die Schönheiten unserer Natur.

Theilheim liegt in der Südspitze des Maindreiecks. Durch diese Lage ist das barocke Würzburg genauso nah wie Kitzingen und Ochsenfurt ist nicht weiter entfernt als die alten Weinorte Sulzfeld, Dettelbach oder Volkach.
Sie können auch Ausflüge in die weiter Umgebung einplanen. Dank der hervorragenden Verkehrsanbindung laden beispielsweise Schweinfurt, Bad Mergentheim, Aschaffenburg, Bamberg, Nürnberg oder Frankfurt zu Halbtages- oder Tagesausflügen ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ich habe verstanden